Bohrerodieren

Bohrerodieren

Bohrerodieren, im allgemeinen auch als „Startlochschießen“ bezeichnet, wird nicht nur genutzt um im Werkzeugbau in weiche oder gehärtete Teile Startbohrungen für Erodierteile einzubringen. Auch im Maschinenbau finden sich oft Anwendungsfälle wo kleine, zum Teil auch sehr viele Löcher benötigt werden, welche sich konventionell nicht effektiv bohren lassen oder keine Passungsqualität gefordert ist.

Nennen könnte man hier z.B. Siebe und Düsen welche viele kleine Löcher besitzen, oder Löcher zur Entlüftung und Sacklöcher für Thermofühler.

Wir schießen auf 2 Maschinen NC-gesteuert Löcher in verschiedenen Durchmessern, z.B. 0,3 mm, 0,5 mm, 0,8 mm, 1,5 mm bis hin zu 3,0 mm und das bis zu einer Tiefe von über 300 mm (andere Durchmesser auf Anfrage). Dabei realisieren wir Verfahrwege von 600 mm x 1.000 mm bei einer Werkstückhöhe bis zu 380 mm.


Startlochbohrung
Werkstückgröße bzw. Verfahrbereiche
Charmilles SH2 CNC
200 x 300 mm
Werkstückhöhe 220 mm
Bohrungsdurchmesser 0,3; 0,5; 0,8; 1,0; 1,5 mm
Andere Ø auf Anfrage

Heun Apos 1000 CNC
600 x 1.000 mm
Werkstückhöhe 380 mm (in Ausnahmefällen bis 500 mm)
Bohrungsdurchmesser 0,3; 0,5; 0,8; 1,0; 1,5; 2,0; 3,0 mm
Andere Ø auf Anfrage